• Registrieren
  • Kundenservice
  • Newsletter

Auna Dabstar DAB/DAB+ Digitalradio schwarz

Artikelnummer: 10024187
  • DAB/DAB+ Radio und UKW/MW-Tuner
  • zur Erweiterung bestehenderAudiosetups
  • dimmbares LCD-Display
  • RDS-Funktion
  • umfangreiche Weckfunktionen
  • inkl. Fernbedienung
Verfügbarkeit: Sofort lieferbar
Lieferzeit: Paketversand 1 - 3 Werktage
56,89 €
inkl. MwSt. Versandinformation

Zahlungsmöglichkeiten:

  • Sichere Bezahlmethoden
  • Kostenloser Versand ab 100 Euro Bestellwert
  • 60 Tage Widerrufsrecht

Auna Dabstar DAB/DAB+ Digitalradio schwarz

Schwarzes DAB/DAB+ Radio mit integriertem UKW/MW-Tuner zur Erweiterung bestehender Stereoanlagen, HiFi- und Surround-Systeme.

RDS-Funktion sowie umfangreiche Weckfunktion mit Dual-Alarm, Weckperiode und Sleep-Timer.

Inklusive Fernbedienung.

Das Auna Dabstar DAB/DAB+ Radio ist eine platzsparende Erweiterung bestehender Stereoanlagen, HiFi-Komponenten oder Surround-Systeme.

Zur Grundausstattung gehört ein digitaler DAB/DAB+ Radiotuner sowie ein analoger UKW/MW-Empfänger. Auf insgesamt 20 Senderspeicherplätzen können persönliche Favoriten zur schnellen Auswahl abgelegt werden. Passend dazu bietet die RDS-Funktion nützliche, programmbegleitende Zusatzinhalte.

Das große, beleuchtete LCD-Display ermöglicht eine übersichtliche Darstellung von z.B. Radiosender, Uhrzeit sowie weiteren Informationen und lässt sich darüber hinaus für den Nachtbetrieb dimmen.

Ein weitere Besonderheit sind die umfangreichen Weckfunktionen mit einstellbarem Dual-Alarm und programmierbarer Weckperiode. Der Sleep-Timer rundet den Funktionsumfang sinnvoll ab.

Mit seinen moderaten Abmessungen findet der Auna Dabstar Radiowecker auch auf kleinen Nachttischen oder schmalen Regalstegen einen Aufstellplatz und lässt sich darüber hinaus bequem über die mitgelieferte Fernbedienung steuern.

Bitte beachten Sie, dass das Gerät keine integrierten Lautsprecher besitzt. Zur akustischen Signalwiedergabe wird eine externe Stereoanlage bzw. ein HiFi- oder Surround-System oder ein Lautsprecher benötigt. Das erforderliche Verbindungskabel liegt dem Lieferumfang bereits bei.

Top Features

  • schwarzes DAB/DAB+ Radio mit integriertem UKW/MW-Tuner
  • platzsparende Konstruktion zur Erweiterung bestehender Stereoanlagen, HiFi-Komponten und Surround-Systeme
  • übersichtliches LCD-Display und RDS-Funktion
  • umfangreiche Weckfunktion mit Dual-Alarm und einstellbarer Weckperiode
  • inkl. Fernbedienung zur bequemen Steuerung

Eigenschaften

  • Anschlüsse: 1 x 3,5mm-Klinken-Line-Ausgang, 1 x 3,5mm-Klinken-Antennen-Buchse
  • 20 Senderspeicherplätze
  • automatische/manuelle Sendersuche
  • Uhrzeitanzeige
  • Weckfunktion via Signalton oder Radio
  • programmierbarer Sleep-Timer
  • mehrsprachiges Menü
  • Stummschaltung
  • Dimmfunktion
  • einstellbarer Kontrast
  • An-/Aus-Schalter an der Geräterückseite
  • rutschhemmende Gummipads
  • Stromversorgung Fernbedienung: 2 x AAA-Batterien (im Lieferumfang enthalten)
  • Stromversorgung: DC 5V (Netzteil im Lieferumfang enthalten)

Abmessungen

  • 13,5 x 9 x 4cm (BxHxT)
  • Gewicht: ca. 150g

Lieferumfang

  • 1 x Gerät
  • 1 x Netzteil
  • 1 x Klinken-Line-Kabel
  • 1 x Klinken-Antennen-Kabel
  • deutschsprachige Bedienungsanleitung (weitere Sprachen: Englisch)
Ein seit 3 Jahren produzierter DAB+ Adapter hat jetzt auch die Firmware bekommen, die teurere DAB+ Empfänger schon seit längerem haben!

Die *deutsche* Bedienungsanweisung beschreibt leider noch die alte Firmware-Version. Die aktuelle ist nun aber wesentlich verbessert worden!
Jedoch: Das englische "User Manual" ab Seite 9 in der beigelegten zweisprachigen Anweisung beschreibt das Gerät, so wie es nun tatsächlich geliefert wird.
Folgende Merkmale hat der DABstar nun nämlich auch:

o Der Lauftext wird als DLS+ ausgewertet, das erlaubt durch wiederholtes Betätigen der Taste >Info< die individuelle Selektion von Teilstücken des Lauftextes. Der Hörer wählt etwa "Titel", "Interpret" oder "Studiogast" oder ... und der angezeigte Text wechselt nur noch dann, wenn ein neuer Titel beginnt oder ein neuer Interpret singt, oder...
DLS+ erlaubt sogar den gezielten Abruf automatisch isolierter Textteile. Der Hörer kann zu einem beliebigen Zeitpunkt z.B. die Wetterinformationen (realisiert bei >B5 aktuell<) mittels der Info-Taste abrufen, vorausgesetzt, dass sie als Lauftext seit dem Einschalten des Programms gesendet wurden.
Der DL+ Lauftext scrollt nur dann, wenn der gesamte Text nicht mehr in die 16 Zeichen lang Anzeige passt. Der Text "Bee Gees - Alone" steht also, angenehmer zu lesen.

o Für die Ausrichtung der Antenne in schwierigen Empfangsverhältnissen kann die angezeigt Fehlerrate (signal error) sehr hilfreich sein.

o Die Hintergrundbeleuchtung ist selbst bei ausgeschaltetem Radio durch Druck auf die mittlere Taste in der untersten Reihe der Fernbedienung "Dimmer" (im englischen Teil des Manuals ist sie abgebildet, im deutschen Teil fehlt sie) z.B. für gute Lesbarkeit der Uhrzeit bei Sonnenschein auf hell stellen.

Das Konzept des DAB-Adapters ist bei so vielen noch im Gebrauch befindlichen UKW-Empfängern und dem raschen Ausbau des DAB-Sendernetzes aktueller denn je, weil äußerst preiswert - und man behält den gewohnten Klang seiner alten und oft sehr guten Stereo-Anlage.
Das Datenblatt nennt zwar auch die Erweiterungsmöglichkeit von "Surround-Systemen". Wie aber kann ein Adapter nur mit analogem Stereo-Ausgang ein Surround-Konzert (gesendet von wenigen Programmen, wie SWR2, hr2, BR-Klassik und ab Mai 2015 auch DKultur) wiedergeben? Für die 5+1 Lautsprecher ist stets ein Digital-Ausgang nötig!

Dass Digitalradio nicht CD-Qualität übertragen kann, hat sich herumgesprochen, es kommt auf die Bitrate an. Der Vorteil von DAB+ gegenüber DAB-alt besteht in der Möglichkeit, auch mit verblüffend niedrigen Bitraten noch einen sehr akzeptablen Klang zu ermöglichen.
Mit AAC (Advanced Audio Coding) im Low Complexity Mode, man ahnt es, werden die geringsten Kompromisse gemacht. Hier ist der Klang in aller Regel besser als bei störungsfreiem UKW.
AAC mit "Spectral Band Replication" lässt ein geschultes Gehör bei kritischen Musikpassagen, etwa dem Klang von Kastagnetten, schon stutzen. Und wenn senderseitig auch noch "Parametric Stereo-Compression" eingesetzt wird, dann ahnt man, hier wird kräftig an den Übertragungskosten gespart, und das hören Jugendliche allemal deutlich heraus: auch das ist zwar DAB+, aber eben nicht mehr vergleichbar mit ungestörtem UKW-Empfang (Beispiel: >DRadio DokDeb<).
Wer regelmäßiger Hörer von >BR-Klassik< ist, sollte sich schon jetzt mit der Anschaffung eines Digitalradios anfreunden, weil beschlossen worden ist, dass >BR-Klassik< ab 2018 seine UKW-Frequenzen zugunsten des Jugendprogramms >PULS< räumt und dann nur doch digital zu empfangen sein wird. Aber: >BR-Klassik< sendet mit 128 kBit/s im AAC-Low Complexity Mode, was höchste UKW-Qualität übertrifft, und diese Qualität kann der kleine Adapter auch tatsächlich wiedergeben.
Zudem gibt schon heute Programme, die nicht über UKW zu empfangen sind, wie das Jugendprogramm >DRadio Wissen<, (Motto: "Hirn will Arbeit" mit "Hörsaal" am Wochenende) oder auch >SWRinfo<. Hier kann man etwa ein versäumtes SWR2-Forum vom gleichen Tag ab 20:15 Uhr hören.

Und wo DAB z. Zt. noch nicht zu empfangen ist, wie im Nordosten Deutschlands, hilft der FM-UKW-Empfangsteil mit RDS-Anzeige von Sendernamen und Lauftext, bis auch dort (geplant Ende 2015) zumindest das bundesweite Digitalradio-Ensemble mit 13 Programmen ausgestrahlt wird.

Mit Blick auf das Adapter-Konzept, das gefällige Design und die kleine handliche Fernbedienung und dass es am Stereo-Klang bei hoher Datenrate absolut nichts auszusetzen gibt, vergebe ich 4,5 Sterne, eine uneingeschränkte Kaufempfehlung also.

Alle 5 Sterne würde ich nur vergeben, wenn ein DAB+ Adapter auch noch folgende Features hat:
1. Einen Digitalausgang, z.B. den S/PDIF (Sony/Philips Digital Interface Format), bei DVB-Empfängern bereits vielfach Standard,
2. Durch den Einbau eines Summers in den Adapter, so wie er bei Quarz- oder Funk-Weckern Standard ist.
Die Nutzung der beiden Alarm-Timer erfordert, dass wenn der Adapter sich morgens einschaltet, der angeschlossene Verstärker (resp. Aktiv-Boxen) bereits eingeschaltet sein muss, in der Regel vom Einschlafen bis morgens früh, ganz schön energie-verschwenderisch, denn der "Buzzer" gibt seinen Weckton nur mit elektronischer Verstärkung preis.
geschrieben von Reinhard | 28. November 2014
Unsere aktuellen Empfehlungen für Sie:
Bewerten Sie diesen Artikel:

Bewertung (durchschnittlich 4.5)

5 Sterne
(1)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* inkl. MwSt. | Versandkosteninformation